Privatrecht

Zu Hause hat der Mann die Hosen an und die Frau sagt welche. Wenn dieses Rechtssystem in Ihrem Haushalt gilt, ist dies Ihr ganz privates Recht. Weil aber von Staates wegen die Regelungen auf alle anwendbar sein müssen, ist unter dem Begriff Privatrecht die Zusammenfassung der gesetzlichen Regelungen für das Zusammenleben unter Privatpersonen gemeint. Und diese sind in unserem Schweizerischen Rechtssystem in der Hauptsache im Zivilgesetzbuch und im Obligationenrecht verankert.

Was beschäftigt nun Privatpersonen, das der Regelung bedarf. Und was hat dies mit der Arbeit der Notarin zu tun?

Das Zivilgesetzbuch beginnt mit der Umschreibung, was eine Person ist und ab wann und wie sie im Rechtsleben handeln darf, also mit dem Personenrecht. Im Familienrecht umschreibt der Gesetzgeber das Zusammenleben zwischen Mann und Frau und ihren Kindern. Erleidet Ihre Ehe Schiffbruch, bevor der Tod Sie scheidet, begleitet Sie Ihre Anwältin und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Und bevor sich das Leben dem Ende zu neigt, ist es ratsam, sich mit Ihrer Notarin über die erbrechtlichen Folgen zu unterhalten und beraten zu lassen. Doch bevor es soweit ist, bauen Sie ein Haus, das Sie mit Hilfe Ihrer Bank finanzieren wollen. Auch für alle Transaktionen über Grundeigentum gilt ganz klar: nicht ohne Ihren Notar!